Starke Regenfälle forderten die Feuerwehr Winkelhaid

6. Juni 2021
Aktuelles
Innerhalb von 5 Stunden, mussten Unwetterbedingt 5 Einsatzstellen abgearbeitet werden.

Am Sonntag den 06.06.2021 wurde die Feuerwehr Winkelhaid um 17:38 Uhr durch die Integrierte Leitstelle Nürnberg alarmiert. Aufgrund starker Regenfälle, wurde die Altenthanner Str. im Ortsteil Penzenhofen überschwemmt.

Nach Eintreffen der ersten Einheiten der Feuerwehr Winkelhaid an der Einsatzstelle, bestätigte sich die Lage vor Ort. Das Kanalsystem konnte die Wassermengen nicht mehr aufnehmen und überflutete in diesen Bereich die Fahrbahn. Die Feuerwehr entfernte die Sickerkästen von den Gully´s und reinigte die Wasserabläufe.

Zur einer weiteren Einsatzstelle, wurden die Einsatzkräfte aus Winkelhaid beordert. Hier musste die Fahrbahn von Schlamm und Kies befreit werden.

Als die Feuerwehr Winkelhaid im Gerätehaus, ihre Gerätschaften gereinigt und das Verbrauchsmaterial getauscht hat. Alarmierte die ILS Nürnberg um 18:47 Uhr die Feuerwehr Winkelhaid erneut zur zwei weiteren Einsatzstellen.

In der Hauptstraße drohten mehrere Anwesen von den Wassermassen überschwemmt zu werden. Um dies zu verhindern, wurde in Richthausen das Wert geschlossen, um den Wasserdurchfluss in der Röst zu regulieren.  Als diese Maßnahme Wirkung zeigte, konnten die Kräfte der Feuerwehr Winkelhaid die Einsatzstelle verlassen.

Zu den aufwendigsten Einsatz an diesen Abend, musste in der Altenthanner Str. ein Pferdegestüt von den Wassermassen geschützt werden. Beim Eintreffen der Feuerwehr Winkelhaid an der Einsatzstelle, hat der Ebenbach das Grundstück auf mehreren 100 qm, sowie die Stallungen für Pferde ca. 15 cm hoch überschwemmt. Durch die Besitzer wurden die Pferde von der Koppel genommen und in noch nicht überschwemmte Boxen verbracht. Weil die Einsatzkräfte nicht auslangten, wurden die Feuerwehr Altenthann und das THW aus Lauf an der Pegnitz nachalarmiert. Um das Pferdegestüt zu schützen, wurde aus Schalltafeln, Bauholz und Sandsäcke ein Damm errichtet. Das eingedrunge Wasser in den Stallungen, wurde im Anschluss mit Schmutzwasserpumpen entfernt.

Nach über 3 Stunden konnte die Einsatzstelle an den Besitzer des Gestüt übergeben werden.

Beim letzten Einsatz an diesen Abend, wurden um 21:01 Uhr die Feuerwehren Moosbach und Winkelhaid, das THW aus Lauf an der Pegnitz, sowie die Kreisbrandinspektion alarmiert. Im Ortsteil Hahnhof von der Marktgemeinde Feucht, wurde ein Fischweiher von der Wassermenge überschwemmt. 

Nach Insgesamt 5 Stunden konnten die letzten Einsatzkräfte der Feuerwehr Winkelhaid ihre Einsatzstellen verlassen und ans Gerätehaus zurückkehren.